II. Herren verliert im Dauerregen

II. Herren verliert im Dauerregen

II. Herren 23.09.2018

Nach den sonnigen Wochenenden der letzten Wochen stand für "die Zweite" heute ein ganz unangenehmes Spiel an. Bei Dauerregen und nasskalten 10 Grad Celsius wartete mit dem TSV Giesen ein Kreisliga-Absteiger, der mit Schwierigkeiten in diese Saison gestartet ist, sich am vergangenen Wochenende aber mit einem 5:1-Derbysieg gegen Emmerke beeindruckend zurückgemeldet hat.

Der SV Einum kam bei diesem eisigen Wetter ganz schwer in die Partie, der TSV aus Giesen bestimmte das Geschehen von Anfang an. Nur selten schaffte es die Mannschaft von Trainer Jerome Bürkle gefährlich nach vorne zu spielen. Die Pässe waren zu ungenau, die Laufbereitschaft nicht auf dem Niveau der vergangenen Wochen. In der 20. Minute gelang es den Giesenern dann schlussendlich auch verdient in Führung zu gehen: Flügelspieler Erik Timmler setzte sich auf seiner linken Seite durch, wo der Ball schon stark an der Seitenauslinie kratzte. Doch das Spiel ging weiter und Timmler zog von außen in den Strafraum. Er dribbelte an der Grundlinie ins aus, doch der Schiedsrichter ließ weiterlaufen, sodass Timmler den Ball auf Mathis von Elling ablegen konnte, der den Ball aus 5 Metern unter die Latte ins Tor schoss. Die Führung ging in Ordnung, die Art und Weise ist jedoch ärgerlich. Doch der Gegentreffer sollte den SVE noch immer nicht wachrütteln. Nur sechs Minuten später dann das 0:2 für die Gäste: Nach einem Fehlpass im Spielaufbau des SVE eroberte Giesen den Ball und Erik Timmler bekam den Ball zwischen Innenverteidiger und Außenverteidiger gespielt, sodass er frei auf Einum's Torhüter Felix Wollenweber zu lief. Diesen umkurvte er und schob den Ball ins Leere Tor. Die Einumer kamen in der Folge dann doch noch etwas besser ins Spiel. Mert Öztürk hatte nach schönem Passpiel die Chance auf den Anschlusstreffer, doch aus spitzem Winkel schoss er den Ball knapp am linken Pfosten vorbei. Kurz vor der Pause dann der nächste große Aufreger: Yannik Bode wurde durch den Giesener Torwart Timon Strübe klar zu Fall gebracht und verletzte sich bei dieser Aktion am Knöchel. Doch Schiedsrichter Frank Meyer sah dies nicht und entschied auf Abstoß für die Gäste. Für Bode ging es nicht weiter, er musste verletzt ausgewechselt werden.

Mit dem Spielstand von 0:2 ging es nun auch in die Pause. Von Einum kam bis dato viel zu wenig, sodass die Führung durchaus in Ordnung ging. Man war gewillt sich in der zweiten Halbzeit besser zu präsentieren.

Mit einer umgestellten Formation ging es in die zweite Halbzeit und der SVE bekam nun etwas mehr Kontrolle in das Spiel. Im Offensivspiel gelang es jedoch weiterhin nur selten gefährlich vor das Tor der Giesener zu kommen. Zu allem Überfluss knickte SVE Innenverteidiger Kaled Mourad nach einem Kopfballduell in der 50. Minute mit dem Knöchel um und musste wie schon Yannik Bode verletzt ausgewechselt werden. Giesen spielte körperlich sehr robust, es ergaben sich viele Freistöße für Einum, doch diese wurden nur selten gefährlich. In der 58. Minute stimmte dann nach einem Standard die Abstimmung in der Defensive des SVE nicht. Giesen konterte zu zweit gegen einen Verteidiger und Lukas Klemm gelang es den Ball an Torwart Wollenweber vorbei zum 0:3 ins Einumer Tor zu schieben. In der 66. Minute gelang der Mannschaft von Jerome Bürkle noch der Anschlusstreffer zum 1:3. Arne Behrens belohnte sich für seinen unermüdlichen Einsatz in den letzten Wochen und erzielte endlich sein erstes Tor im Dress des SV Einum. Hierbei profitierte er von einer Unsicherheit des Giesener Torhüters, der den Ball unter Druck nicht festhalten konnte, sodass Behrens den Ball schlussendlich nur noch ins leere Tor schieben musste. "Die Zweite" intensivierte nun die Offensivbemühungen und kam nun noch mehrfach gut vors Tor. Die Beste Chance hatte der eingewechselte Joey Janning, der frei vor dem Torhüter auftauchte, diesen aber leider anschoss und so die Chance auf das 2:3 vergab. Ein weiteres Tor gelang jedoch nicht mehr und so endete die Partie 1:3 für den TSV Giesen.

Unter dem Strich geht die Niederlage an diesem Tag vollkommen in Ordnung. Insbesondere in der ersten Halbzeit kam vom SVE zu wenig. Trotz einer Leistungssteigerung in Halbzeit 2 gelang es nicht mehr die Niederlage abzuwenden.

Nächste Woche trifft man auswärts auf die zweitplatzierte SG Schellerten/Ottbergen. Diese Partie findet bereits am Samstag den 29.09. statt, Anpfiff ist um 17 Uhr.

SV Einum 2

1 : 3

TSV Giesen

Sonntag, 23. September 2018 · 15:00 Uhr

1. Kreisklasse Hildesheim Staffel A · 10. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.