I. Herren verschenkt 2 Punkte in Stadtoldendorf

I. Herren verschenkt 2 Punkte in Stadtoldendorf

Bezirksliga-Elf 28.10.2019

Am gestrigen Sonntag stand die erste Begegnung nach der Zeitumstellung in Stadtoldendorf auf dem Programm. Nach der knappen Niederlage in der Vorwoche- wollten die Männer von der großen Barnte wieder einen Sieg einfahren. Die Hausherren hatten zuletzt eine deutliche Niederlage gegen den SV Newroz hinnehmen müssen und stehen derzeit im unteren Tabellendrittel. Personell mussten Hartmann und Gebhard gleich auf eine Vielzahl von Akteuren verzichten.

In der ersten Hälfte sollte der vor der Partie favorisierte SVE auf dem Kunstrasen gleich das Kommando übernehmen und agierte mit viel Ballbesitz. Die erste Halbchance gehörte jedoch dem FC Stadtoldendorf, der nach einem Ballverlust im Mittelfeld schnell umschaltete und aus 18 Metern den Abschluss suchte. Dabei blieb dies der einzige Torschuss der Heimmannschaft im ersten Durchgang. Auf der anderen Seite erspielte sich der SVE einige teils sehr gute Gelegenheiten, die allesamt nicht genutzt wurden. Dabei vergaben Genc, Sonnefeld, Riebesell und Henkel jeweils aus aussichtsreichen Positionen. Ärgerlicherweise ging es folglich mit 0:0 in die Pause.

Das Ergebnis sollte jedoch nicht den verfolgten Matchplan beeinflussen. Geduldig sollten die Männer mit der Klus auf der Brust weiterspielen, da sich gezeigt hat, dass viele Lücken in der ersten Hälfte entstanden sind. Auch die Optik des Spiels für den neutralen Zuschauer sollte sich kaum ändern. Der SVE agierte mit viel Ballbesitz und konnte auch weiterhin zu guten Gelegenheiten kommen. In der 53. Minute dann der erste Erfolg für die Gäste. Nach starker Kombination über mehrere Stationen war es Raskopp, der butterweich auf Riebesell servierte. Dieser musste aus kurzer Distanz nur noch seine Rübe reinhalten. Nur eine Minute später jedoch der Ausgleich nach Solo von Kaufmann, der sich zu einfach gleich gegen 3 Einumer durchsetze. In der 64. Minute dann die erneute Führung durch Riebesell, der aus 16 Metern ins rechte Eck abschloss. In der Folge verpassten die Einumer gleich mehrfach die Entscheidung. Sonnefeld, Grist, Riebesell und die eingewechselten Karger, Eike und Jürgens konnte die Chancen nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Und so kam es am Ende wie es kommen musste. Nachdem Henkel versuchte eine Flanke per Grätsche zu blocken und der Angreifer auf dem Ball ausrutschte und über ihn fiel, entschied der bis dahin sehr gute Schiedsrichter zur Verwunderung aller auf Strafstoß. Kazan behielt die Nerven und stellte auf 2:2. In der Nachspielzeit dann noch ein klares Foul an Jürgens im gegnerischen Strafraum, was nicht geahndet wurde.

Zusammenfassend verschenkt der SVE durch die Vielzahl an vergebenen Möglichkeiten zwei Zähler. Diese Chancen sollten normalerweise für drei Spiele reichen, daher fühlt sich der Punkt auch eher nach einer Niederlage an. Nichtsdestotrotz sind 26 Zähler aus 14 Spielen eine gute Ausbeute, die man vor der Saison sicherlich unterschrieben hätte. Am Donnerstag um 15:00 Uhr geht es dann bereits weiter mit einer Mammutaufgabe. Es kommt zum letzten Spiel der formellen Hinrunde der 1. FC Sarstedt an die große Barnte. Die Gäste spielen bislang die perfekte Saison und haben noch keinen Punkt abgegeben.

FC Stadtoldendorf

2 : 2

SV Einum

Sonntag, 27. Oktober 2019 · 15:00 Uhr

Bezirksliga Hannover Staffel 4 · 14. Spieltag

Schiedsrichter: Niklas Schumann Assistenten: Gerrit Karge, Rene Asiam Zuschauer: 50

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.