Zweiter Sieg in Folge – Die erste gewinnt 3:0

Zweiter Sieg in Folge – Die erste gewinnt 3:0

Bezirksliga-Elf 24.09.2018

Am 8. Spieltag reisten die Gelb-weißen bei regnerischem Wetter und mit einem 17 Mann starken Kader zum weiten Auswärtsspiel nach Stadtoldendorf. Dabei war die Tabellensituation im Vorfeld für beide Mannschaft durchaus angespannt. Coach Hartmann rotierte im Vergleich zur Vorwoche teilweise notgedrungen gleich auf fünf Positionen.

Die ersten Minuten sahen die wenigen Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Die Einumer verständigten sich gemäß „Matchplan“ zunächst darauf kompakt zu stehen und einzelne Nadelstiche zu setzen. Dies geling auch äußerst gut, sodass der FC aus Stadtoldendorf im ersten Durchgang zu keiner nennenswerten Torchance kam und immer wieder mit langen Bällen operierte.

Die Einumer agierten sichtbar clever und konnten vor allem durch schnelles direktes Umschaltspiel gut nach vorne kombinieren, obwohl oft der sogenannte „letzte Pass“ nicht sauber zu Ende gespielt wurde. Die nennenswerteste Möglichkeit hatte dabei M. Riebesell nachdem J. Heidrich bei einem Einwurf blitzschnell schaltete und auf Giesa weiterleitete. Dieser tunnelte seinen Gegenspieler und legte in die Mitte, wo Riebesell knapp an Tor vorbeischob. Weiterer Wermutstropfen war die Verletzung von Grist, der in der Woche schon mit muskulären Problemen zu kämpfen hatte. Für ihn kam Böker, der sich nahtlos in die hervorragende Grundordnung einfügte. So ging es mit einem 0:0 in die Pause, wobei die Einumer durchaus Vorteile hatten, jedoch nicht zwingend genug agierten.

Im zweiten Durchschnitt, der durchaus deutlich nicklicher wurde, konnten die Einumer den Druck sichtbar erhöhen. Es dauerte jedoch bis zur 55. Minute ehe es zum ersten Mal an diesem Tag klingelte. Nach einem Freistoß von Riemann aus dem Halbfeld konnte der FC-Keeper Schmidt den Ball nur abprallen lassen. Henkel stand richtig und bedankte sich zum 0:1. In der Folge wirkte der FC deutlich geschockt und unsortiert. Nach einem Ball von Henkel Richtung Eckfahne auf den schnellen Giesa eilte zum Erstaunen vieler der FC Torwart heraus. Giesa umspielte den sich im „Flächenland“ befindlichen Keeper und hob den Ball gefühlvoll Richtung Tor. Der Ball sprang an die Latte und Kern war in der 61. Minute da zum 0:2. Nur vier Minuten später besorgte erneut Kern den 0:3 entstand. Nach einer schönen Kombination zwischen Riemann und Leichner landete der Ball bei Riebesell der gegen den Pfosten abschloss. Kern stand erneut goldrichtig.

In der Folge hätten Riebesell, Gerdes oder auch Riemann die Führung sogar noch ausbauen können. Der FC wurde lediglich kurz vor Schluss nach weiten Bällen noch einmal gefährlich. Sauermann war jedoch stets zur Stelle.

Fazit: Eine sehr gut sortierte Hintermannschaft rund um Bähr und Arendt zeigte, dass die Einumer durchaus ohne Gegentor auskommen können. Die Mannschaft von Coach „Harti“ konnte heute die Leistung der Vorwoche bestätigen durch diese ansprechende Spielweise. Nächste Woche kommen dann unsere Freunde aus Ambergau an die Große Barnte. Dabei sollte die Freundschaft über die 90. Minuten abgelegt werden, da durchaus beide Teams die Punkte benötigen.

FC Stadtoldendorf

0 : 3

SV Einum

Sonntag, 23. September 2018 · 15:00 Uhr

Bezirksliga Hannover Staffel 4 · 08. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.